Vampire - Dark - Castle

Alles über Vampire und noch einiges mehr.
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 14:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Satanische Verse
BeitragVerfasst: 8. Okt 2017 00:11 
Offline
Vampir
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 168
Geschlecht: weiblich
Die SATANISCHE VERSE ist das, was der Teufel hinten am Fuß hat. Sie ist nicht zu verwechseln mit der SATANISCHEN HACKE, welche der Teufel, mithin ein begeisterter Kleingärtner, in seinem Garten verwendet. (Quelle: Stupipedia)

Spaß beiseite: Der mit seinem Roman "Die satanischen Verse" zu Weltruhm gelangte indisch-britische Schriftsteller Salman Rushdie ist 2007 von Queen Elisabeth II in London zum Ritter geschlagen worden und darf sich fortan "Sir" nennen.

Rushdies Roman beschreibt Mohammed u. a. als einen geschickten Politiker, der mit seinen Anhängern über den rechten Glauben diskutiert. Bei Unstimmigkeiten zieht er sich auf einen Berg zurück, wo er im Traum vom Erzengel Gabriel den Willen Gottes erfährt, der rein zufällig immer dem von Mohammed entspricht. Es stellt sich heraus, daß nicht der Erzengel Gabriel, sondern Satan selbst im Traum mit ihm kommuniziert hat.

Günter Wallraff plante aus diesem literarischen Werk Rushdies, durch das sich sehr viele Muslime beleidigt fühlten, in einer Kölner Moschee zu lesen. Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Khomeini hatte wegen des Romans 1989 eine als "Fatwa" bezeichnete Todesdrohung gegen Rushdie ausgesprochen. Wallraff soll der Überzeugung sein, daß jemand, der die Fatwa gegen Rushdie akzeptiere, wenigstens den Inhalt des Buches kennen müsse. Das ist der Grund weshalb er daraus vorlesen wollte.

Als die "Satanischen Verse" bezeichnet man einen Teil des Korans, der angeblich gestrichen worden sein soll. In Mekka wurden die drei Göttinnen Al-Lat in einer Statue als Frau, Al-Uzza als Baum und die Schicksalsgöttin Manat als Stein neben dem Hochgott Allah (Hubal, Mondgott) in der Kaaba verehrt.

Nach einer Überlieferung des arabisch-persischen Historikers Tabari fuhr Mohammed nach Sure 53 Vers 19f., in dem es um die mekkanischen Göttinnen Al-Lat, Uzza und Manat ging, aufgrund der Einflüsterung des Satans, fort:

Das sind die erhabenen Kraniche. Auf ihre Fürbitte darf man hoffen.

Die Verse in der kanonischen Form lauten:

(21) Ist denn für Euch das, was männlich ist, und für Ihn das, was weiblich ist, bestimmt ?
(22) Das wäre dann eine ungerechte Verteilung.
(...) Jene sind nur leere Namen, welche ihr und eure Väter für die Götzen ausdachtet, wozu Allah keine Erlaubnis gegeben hat.

Die Überlieferung ist eingebettet in eine Versuchungsgeschichte, in der statt des Engels Gabriel, der nach islamischer Tradition den übrigen Koran diktiert hat, Satan die anstößigen Verse diktiert habe, was erst in einer späteren Offenbarung durch den Engel richtig gestellt worden sei.

Nach Tabari erlaubt Mohammed also die Verehrung der Göttinnen Al-Lat, Uzza und Manat, während die kanonische Fassung dies aufgrund des Monotheismusgebots ablehnt.

_________________
Es ist nicht tot, was schlafend liegt, bis daß die Zeit den Tod besiegt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker